Agentur
Vom Bücherliebhaber zum Kunstsammler

Sammlereditionen

Gute Kunst zu attraktiven Preisen –
Wir bieten Ihnen ausgewählte Motive herausragender Künstler und Fotografen
als exklusive Sammlereditionen.

 

EDITIONEN

Johanna Diehl
Drohobych I, 2013

Johanna Diehl bereiste 2013 die Ukraine und fotografierte verfallene oder zweckentfremdete Synagogen. Während der deutschen Besatzung wurden viele zerstört, andere unter der sowjetischen Herrschaft in Kinos, Sporthallen, Werkstätten, Fabriken und Krankenhäuser umfunktioniert. Die mit einer Großformatkamera gemachten einfühlsamen und zugleich schonungslosen Bilder zeugen von der Vertreibung der jüdischen Gemeinden aus ihren spirituellen Räumen. Die Künstlerin zeigt, auf welch skurrile und entstellende Weise die einstigen Synagogen bis heute genutzt werden und welche Gewalt ihnen damit angetan worden ist.

  • Künstler
  • Johanna Diehl

    1977 geboren in Hamburg
    lebt und arbeitet in Berlin

    Ausbildung (Auswahl)

    2010 – 2012 Meisterschülerin bei Prof. Tina Bara, Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) Leipzig
    2000 – 2007 Studium und Diplom Bildende Kunst / Fotografie, Klasse Prof. Timm Rautert, HGB Leipzig
    2004 – 2005 Studium an der École Nationale Supérieure des Beaux-Arts, Paris, in den Klassen von Jean-Marc Bustamante und Christian Boltanski
    2002 – 2003 Studium bei Gastprofessor Boris Mikhailov (HGB), mit Projekt Odessa, Ukraine
    1998 – 1999 Studium der Philosophie, Ludwig-Maximilians-Universität, München

    Auszeichnungen und Stipendien (Auswahl)

    2016 Stipendium der Casa Baldi | Deutsche Akademie Rom Villa Massimo
    2015 Projektstipendium Stiftung Kulturwerk
    Deutscher Fotobuchpreis 2015
    2014 Stipendium der Akademie Schloss Solitude, Stuttgart
    2013 Arbeitsstipendium STIFTUNG KUNSTFONDS Bonn
    2012 »Grenzgänger«-Stipendium der Robert Bosch Stiftung
    2009 New Positions, Art Cologne

    Sammlungen (Auswahl)

    Sammlung Ann und Jürgen Wilde, Stiftung für Fotografie und Kunstwissenschaft, Köln
    DZ Bank Kunstsammlung, Frankfurt/Main
    Bundeskunstsammlung
    Kunstsammlung HypoVereinsbank – UniCredit Bank AG
    Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München

    Einzelausstellungen (Auswahl)

    2015 Pinakothek der Moderne, München
    Oldenburger Kunstverein
    Galerie Wilma Tolksdorf
    2013 Hospitalhof Stuttgart
    2012 Kunstverein Lübeck, Overbeck Gesellschaft
    2010 Oldenburger Kunstverein

    Gruppenausstellungen, u.a. im Multimedia Art Museum, Moskau (2014), Art Foyer DZ Bank Art Kunstsammlung, Frankfurt/Main (2013), Salzburger Kunstverein, Heidelberger Kunstverein, Werkschauhalle, Baumwollspinnerei Leipzig (2012).

  • Werkinformationen
  • WERKINFORMATIONEN

    Johanna Diehl

    Drohobych I, 2013
    Blattgröße: 35 x 28 cm,
    Bildgröße: 27 x 20 cm
    C-Print (analoger Handabzug)
    Limitierte Auflage: 12 + II AP
    Signiert, nummeriert

  • Versandbedingungen
  • VERSANDBEDINGUNGEN

    Für unsere Sammlereditionen gelten folgende Bestimmungen:

    Der Versand erfolgt gegen Vorausrechnung zuzüglich Kurierkosten.
    Die Anlieferung erfolgt dem Wert der Edition entsprechend durch einen Kurierdienst.

    Hierfür werden berechnet:
    Versandkostenpauschale innerhalb Deutschlands € 12,50
    Die Kosten für Versendungen ins Ausland werden individuell für jeden Einzelfall ermittelt und Ihnen im Falle einer Bestellung oder auf Anfrage mitgeteilt.

    Bitte beachten Sie unsere AGB.

  • Bestellung
  • Bestellung

    Preis pro Print: € 680,– [D]
    inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
    Jedes Exemplar wird mit einer Ausgabe des Buches geliefert.

    Editionen erhältlich unter:
    vertrieb@sieveking-verlag.de
    Tel. +49 (0) 89 12 11 35-18

     

     

Johanna Diehl
Sharhorod II, 2013

Johanna Diehl bereiste 2013 die Ukraine und fotografierte verfallene oder zweckentfremdete Synagogen. Während der deutschen Besatzung wurden viele zerstört, andere unter der sowjetischen Herrschaft in Kinos, Sporthallen, Werkstätten, Fabriken und Krankenhäuser umfunktioniert. Die mit einer Großformatkamera gemachten einfühlsamen und zugleich schonungslosen Bilder zeugen von der Vertreibung der jüdischen Gemeinden aus ihren spirituellen Räumen. Die Künstlerin zeigt, auf welch skurrile und entstellende Weise die einstigen Synagogen bis heute genutzt werden und welche Gewalt ihnen damit angetan worden ist.

  • Künstler
  • Johanna Diehl

    1977 geboren in Hamburg
    lebt und arbeitet in Berlin

    Ausbildung (Auswahl)

    2010 – 2012 Meisterschülerin bei Prof. Tina Bara, Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) Leipzig
    2000 – 2007 Studium und Diplom Bildende Kunst / Fotografie, Klasse Prof. Timm Rautert, HGB Leipzig
    2004 – 2005 Studium an der École Nationale Supérieure des Beaux-Arts, Paris, in den Klassen von Jean-Marc Bustamante und Christian Boltanski
    2002 – 2003 Studium bei Gastprofessor Boris Mikhailov (HGB), mit Projekt Odessa, Ukraine
    1998 – 1999 Studium der Philosophie, Ludwig-Maximilians-Universität, München

    Auszeichnungen und Stipendien (Auswahl)

    2016 Stipendium der Casa Baldi | Deutsche Akademie Rom Villa Massimo
    2015 Projektstipendium Stiftung Kulturwerk
    Deutscher Fotobuchpreis 2015
    2014 Stipendium der Akademie Schloss Solitude, Stuttgart
    2013 Arbeitsstipendium STIFTUNG KUNSTFONDS Bonn
    2012 »Grenzgänger«-Stipendium der Robert Bosch Stiftung
    2009 New Positions, Art Cologne

    Sammlungen (Auswahl)

    Sammlung Ann und Jürgen Wilde, Stiftung für Fotografie und Kunstwissenschaft, Köln
    DZ Bank Kunstsammlung, Frankfurt/Main
    Bundeskunstsammlung
    Kunstsammlung HypoVereinsbank – UniCredit Bank AG
    Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München

    Einzelausstellungen (Auswahl)

    2015 Pinakothek der Moderne, München
    Oldenburger Kunstverein
    Galerie Wilma Tolksdorf
    2013 Hospitalhof Stuttgart
    2012 Kunstverein Lübeck, Overbeck Gesellschaft
    2010 Oldenburger Kunstverein

    Gruppenausstellungen, u.a. im Multimedia Art Museum, Moskau (2014), Art Foyer DZ Bank Art Kunstsammlung, Frankfurt/Main (2013), Salzburger Kunstverein, Heidelberger Kunstverein, Werkschauhalle, Baumwollspinnerei Leipzig (2012).

  • Werkinformationen
  • WERKINFORMATIONEN

    Johanna Diehl

    Sharhorod II, 2013
    Blattgröße: 28 x 35 cm,
    Bildgröße: 20 x 27 cm
    C-Print (analoger Handabzug)
    Limitierte Auflage: 12 + II AP
    Signiert, nummeriert

  • Versandbedingungen
  • VERSANDBEDINGUNGEN

    Für unsere Sammlereditionen gelten folgende Bestimmungen:

    Der Versand erfolgt gegen Vorausrechnung zuzüglich Kurierkosten.
    Die Anlieferung erfolgt dem Wert der Edition entsprechend durch einen Kurierdienst.

    Hierfür werden berechnet:
    Versandkostenpauschale innerhalb Deutschlands € 12,50
    Die Kosten für Versendungen ins Ausland werden individuell für jeden Einzelfall ermittelt und Ihnen im Falle einer Bestellung oder auf Anfrage mitgeteilt.

    Bitte beachten Sie unsere AGB.

  • Bestellung
  • Bestellung

    Preis pro Print: € 680,– [D]
    inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
    Jedes Exemplar wird mit einer Ausgabe des Buches geliefert.

    Editionen erhältlich unter:
    vertrieb@sieveking-verlag.de
    Tel. +49 (0) 89 12 11 35-18

     

     

Johanna Diehl
Tulcyn I, 2013

Johanna Diehl bereiste 2013 die Ukraine und fotografierte verfallene oder zweckentfremdete Synagogen. Während der deutschen Besatzung wurden viele zerstört, andere unter der sowjetischen Herrschaft in Kinos, Sporthallen, Werkstätten, Fabriken und Krankenhäuser umfunktioniert. Die mit einer Großformatkamera gemachten einfühlsamen und zugleich schonungslosen Bilder zeugen von der Vertreibung der jüdischen Gemeinden aus ihren spirituellen Räumen. Die Künstlerin zeigt, auf welch skurrile und entstellende Weise die einstigen Synagogen bis heute genutzt werden und welche Gewalt ihnen damit angetan worden ist.

  • Künstler
  • Johanna Diehl

    1977 geboren in Hamburg
    lebt und arbeitet in Berlin

    Ausbildung (Auswahl)

    2010 – 2012 Meisterschülerin bei Prof. Tina Bara, Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) Leipzig
    2000 – 2007 Studium und Diplom Bildende Kunst / Fotografie, Klasse Prof. Timm Rautert, HGB Leipzig
    2004 – 2005 Studium an der École Nationale Supérieure des Beaux-Arts, Paris, in den Klassen von Jean-Marc Bustamante und Christian Boltanski
    2002 – 2003 Studium bei Gastprofessor Boris Mikhailov (HGB), mit Projekt Odessa, Ukraine
    1998 – 1999 Studium der Philosophie, Ludwig-Maximilians-Universität, München

    Auszeichnungen und Stipendien (Auswahl)

    2016 Stipendium der Casa Baldi | Deutsche Akademie Rom Villa Massimo
    2015 Projektstipendium Stiftung Kulturwerk
    Deutscher Fotobuchpreis 2015
    2014 Stipendium der Akademie Schloss Solitude, Stuttgart
    2013 Arbeitsstipendium STIFTUNG KUNSTFONDS Bonn
    2012 »Grenzgänger«-Stipendium der Robert Bosch Stiftung
    2009 New Positions, Art Cologne

    Sammlungen (Auswahl)

    Sammlung Ann und Jürgen Wilde, Stiftung für Fotografie und Kunstwissenschaft, Köln
    DZ Bank Kunstsammlung, Frankfurt/Main
    Bundeskunstsammlung
    Kunstsammlung HypoVereinsbank – UniCredit Bank AG
    Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München

    Einzelausstellungen (Auswahl)

    2015 Pinakothek der Moderne, München
    Oldenburger Kunstverein
    Galerie Wilma Tolksdorf
    2013 Hospitalhof Stuttgart
    2012 Kunstverein Lübeck, Overbeck Gesellschaft
    2010 Oldenburger Kunstverein

    Gruppenausstellungen, u.a. im Multimedia Art Museum, Moskau (2014), Art Foyer DZ Bank Art Kunstsammlung, Frankfurt/Main (2013), Salzburger Kunstverein, Heidelberger Kunstverein, Werkschauhalle, Baumwollspinnerei Leipzig (2012).

  • Werkinformationen
  • WERKINFORMATIONEN

    Johanna Diehl

    Tulcyn I, 2013
    Blattgröße: 28 x 35 cm,
    Bildgröße: 20 x 27 cm
    C-Print (analoger Handabzug)
    Limitierte Auflage: 12 + II AP
    Signiert, nummeriert

  • Versandbedingungen
  • VERSANDBEDINGUNGEN

    Für unsere Sammlereditionen gelten folgende Bestimmungen:

    Der Versand erfolgt gegen Vorausrechnung zuzüglich Kurierkosten.
    Die Anlieferung erfolgt dem Wert der Edition entsprechend durch einen Kurierdienst.

    Hierfür werden berechnet:
    Versandkostenpauschale innerhalb Deutschlands € 12,50
    Die Kosten für Versendungen ins Ausland werden individuell für jeden Einzelfall ermittelt und Ihnen im Falle einer Bestellung oder auf Anfrage mitgeteilt.

    Bitte beachten Sie unsere AGB.

  • Bestellung
  • Bestellung

    Preis pro Print: € 680,– [D]
    inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
    Jedes Exemplar wird mit einer Ausgabe des Buches geliefert.

    Editionen erhältlich unter:
    vertrieb@sieveking-verlag.de
    Tel. +49 (0) 89 12 11 35-18

     

     

Friederike von Rauch
SPSG 18, 2013

Mit großem Gespür für die Schönheit und Brüche unscheinbarer Details führt Friederike von Rauch dem Betrachter verblüffende Raumansichten vor Augen. Ihre menschenleeren Kompositionen aus Licht und Schatten offenbaren eine subtile künstlerische Ästhetik und erinnern in manchem an abstrakte Malerei.

  • Künstler
  • Friederike von Rauch

    1967 geboren in Freiburg
    lebt und arbeitet in Berlin

    Ausbildung

    1987 – 1990 Ausbildung zur Silberschmiedin, Kaufleuten
    1992 – 1997 Studium Industriedesign, Universität der Künste, Berlin
    seit 2008 Member of POC, Network for Contemporary Images

    Auszeichnungen und Stipendien

    2010 Finalistin Gabriele Münter Preis
    Stipendium The Hafnarfjörður Centre of Culture and Fine Art, Island
    2009 DAM Architectural Book Award, Deutsches Architekturmuseum Frankfurt
    Nominiert für Deutscher Fotobuchpreis 2010
    2008 Stipendium Baer Art Center, Island
    2007 Stipendium Rotterdam, The Flemish-Dutch House deBuren, Brüssel
    2006 Stipendium The Flemish-Dutch House deBuren, Brüssel

    Sammlungen

    Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
    The Hess Art Collection, Schweiz
    The Hafnarfjörður Centre of Culture and Fine Art, Island
    The Flemish-Dutch House deBuren, Belgien
    Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
    Royal Dutch Collection, Niederlande
    Investitionsbank Berlin
    Allreal Fotosammlung, Schweiz

    Einzelausstellungen (Auswahl)

    2015 Deutsche Oper Berlin
    Kunstverein KunstHaus Potsdam
    2014 I8 Gallery, Island
    Shusev State Museum of Architecture, Moskau
    2013 FeldbuschWiesner Galerie, Berlin
    La Galerie Particulière, Paris
    Forum für Fotografie, Köln
    2012 Gallery Fifty One Fine Art Photography, Antwerpen
    2011 Kunstagenten Galerie, Berlin
    2010 The Hafnarfjörður Centre of Culture and Fine Art, Island
    2009 Kunstagenten Galerie, Berlin
    2008 Kabinet van Cultuur, Brüssel
    2007 The Flemish-Dutch House deBuren, Brüssel

    Gruppenausstellungen, u.a. im CCBB Centro Cultural Banco do Brasil, Rio de Janeiro, Brasilien (2016), in der Deutschen Botschaft, Washington, USA, in der Berlinischen Galerie, Berlin (2015), in der Halle am Berghain, Berlin, The Hafnarfjodur Centre of Culture and Fine Art, Island, Hoge Horizon Bruegelland, Stedelijk Museum Lier, Belgien (2014), beim International Photography Festival, Derby (2013), im Museum Marta Herford, Herford, im Museum Schloss Moyland, Bedburg-Hau (2012), im Heidelberger Kunstverein, Heidelberg, in der Architektur Galerie, Berlin (2011), in der Kommunalen Galerie, Berlin, im Martin Gropius Bau, Berlin (2010), im Bozar, Brüssel (2006).

  • Werkinformationen
  • WERKINFORMATIONEN

    Friederike von Rauch

    SPSG 18, 2013
    Blattgröße: 40 x 40 cm,
    Fine Art Print
    Limitierte Auflage: 20 + 2 AP
    Signiert, nummeriert

  • Versandbedingungen
  • VERSANDBEDINGUNGEN

    Für unsere Sammlereditionen gelten folgende Bestimmungen:

    Der Versand erfolgt gegen Vorausrechnung zuzüglich Kurierkosten.
    Die Anlieferung erfolgt dem Wert der Edition entsprechend durch einen Kurierdienst.

    Hierfür werden berechnet:
    Versandkostenpauschale innerhalb Deutschlands € 12,50
    Die Kosten für Versendungen ins Ausland werden individuell für jeden Einzelfall ermittelt und Ihnen im Falle einer Bestellung oder auf Anfrage mitgeteilt.

    Bitte beachten Sie unsere AGB.

  • Bestellung
  • Bestellung

    Preis pro Print: € 790,– [D]
    inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
    Jedes Exemplar wird mit einer signierten Ausgabe des Buches geliefert.

    Editionen erhältlich unter:
    vertrieb@sieveking-verlag.de
    Tel. +49 (0) 89 12 11 35-18

Christoph Brech
Musei Vaticani / Sala della Biga, 2011

Christoph Brech (*1964) wurde das besondere Privileg zuteil, unbehelligt von den endlosen Besucherströmen die Säle und Galerien der Vatikanischen Museen außerhalb der Öffnungszeiten zu fotografieren. Die entstandenen Aufnahmen sind Impressionen außerordentlicher Ruhe, ja meditativer In-sich-Gekehrtheit. Bei den beiden ausgewählten Editionen von Christoph Brech vereinen sich auf eine ganz besondere Art und Weise jeweils feinsinnige Eleganz mit einer außerordentlichen poetischen Sensibilität. Die Kunst des Sehens wird in das Bewusstsein des Betrachters gerückt, ein Sehen, das tiefer geht und nicht an der Oberfläche hängen bleibt.

  • Künstler
  • Christoph Brech

    wurde 1964 in Schweinfurt geboren. Von 1989 bis 1995 studierte er Malerei bei Franz B. Weißhaar an der Akademie der Bildenden Künste in München. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, unter anderem das der Villa Massimo in Rom. Der Künstler wurde durch seine Videokunst, durch Rauminstallationen und Arbeiten im öffentlichen Raum bekannt. Seit einigen Jahren beschäftigt sich Brech auch intensiv mit der Fotografie als künstlerischem Ausdrucksmittel. Seine Werke sind in renommierten Museen und Sammlungen zu sehen, wie im MMK Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main, in der Sammlung Goetz, München, den Staatlichen Kunstsammlungen, Dresden, der Städtischen Galerie im Lenbachhaus, München, und in den Vatikanischen Museen, Rom.

  • Werkinformationen
  • WERKINFORMATIONEN

    Christoph Brech

    Musei Vaticani / Sala della Biga, 2011
    Blattgröße: 33 x 48,5 cm,
    Bildgröße: 31 x 46 cm
    Fine Art Print auf Baryt-Papier
    Limitierte Auflage: 12 + II AP
    Signiert, nummeriert

  • Versandbedingungen
  • VERSANDBEDINGUNGEN

    Für unsere Sammlereditionen gelten folgende Bestimmungen:

    Der Versand erfolgt gegen Vorausrechnung zuzüglich Kurierkosten.
    Die Anlieferung erfolgt dem Wert der Edition entsprechend durch einen Kurierdienst.

    Hierfür werden berechnet:
    Versandkostenpauschale innerhalb Deutschlands € 12,50
    Die Kosten für Versendungen ins Ausland werden individuell für jeden Einzelfall ermittelt und Ihnen im Falle einer Bestellung oder auf Anfrage mitgeteilt.

    Bitte beachten Sie unsere AGB.

  • Bestellung
  • Bestellung

    Preis pro Print: € 680,– [D]
    inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
    Jedes Exemplar wird mit einer Ausgabe des Buches geliefert.

    Editionen erhältlich unter:
    vertrieb@sieveking-verlag.de
    Tel. +49 (0) 89 12 11 35-18

     

     

Christoph Brech
Musei Vaticani / Galleria delle Statue, 2010

Christoph Brech (*1964) wurde das besondere Privileg zuteil, unbehelligt von den endlosen Besucherströmen die Säle und Galerien der Vatikanischen Museen außerhalb der Öffnungszeiten zu fotografieren. Die entstandenen Aufnahmen sind Impressionen außerordentlicher Ruhe, ja meditativer In-sich-Gekehrtheit. Bei den beiden ausgewählten Editionen von
Christoph Brech vereinen sich auf eine ganz besondere Art und Weise jeweils feinsinnige Eleganz mit einer außerordentlichen poetischen Sensibilität. Die Kunst des Sehens wird in das Bewusstsein des Betrachters gerückt, ein Sehen, das tiefer geht und nicht an der Oberfläche hängen bleibt.

  • Künstler
  • Christoph Brech

    wurde 1964 in Schweinfurt geboren. Von 1989 bis 1995 studierte er Malerei bei Franz B. Weißhaar an der Akademie der Bildenden Künste in München. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, unter anderem das der Villa Massimo in Rom. Der Künstler wurde durch seine Videokunst, durch Rauminstallationen und Arbeiten im öffentlichen Raum bekannt. Seit einigen Jahren beschäftigt sich Brech auch intensiv mit der Fotografie als künstlerischem Ausdrucksmittel. Seine Werke sind in renommierten Museen und Sammlungen zu sehen, wie im MMK Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main, in der Sammlung Goetz, München, den Staatlichen Kunstsammlungen, Dresden, der Städtischen Galerie im Lenbachhaus, München, und in den Vatikanischen Museen, Rom.

  • Werkinformationen
  • WERKINFORMATIONEN

    Christoph Brech

    Musei Vaticani / Galleria delle Statue, 2010
    Blattgröße:  48,5 x 33 cm,
    Bildgröße: 46 x 31 cm
    Fine Art Print auf Baryta-Papier
    Limitierte Auflage: 12 + II AP
    Signiert, nummeriert

  • Versandbedingungen
  • VERSANDBEDINGUNGEN

    Für unsere Sammlereditionen gelten folgende Bestimmungen:

    Der Versand erfolgt gegen Vorausrechnung zuzüglich Kurierkosten.
    Die Anlieferung erfolgt dem Wert der Edition entsprechend durch einen Kurierdienst.

    Hierfür werden berechnet:
    Versandkostenpauschale innerhalb Deutschlands € 12,50
    Die Kosten für Versendungen ins Ausland werden individuell für jeden Einzelfall ermittelt und Ihnen im Falle einer Bestellung oder auf Anfrage mitgeteilt.

    Bitte beachten Sie unsere AGB.

  • Bestellung
  • Bestellung

    Preis pro Print: € 680,– [D]
    inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
    Jedes Exemplar wird mit einer Ausgabe des Buches geliefert.

    Editionen erhältlich unter:
    vertrieb@sieveking-verlag.de
    Tel. +49 (0) 89 12 11 35-18

     

     

nach oben