Agentur
  • 1913 - Bilder vor der Apokalypse
  • Sieveking Verlag - 1913 Bilder vor der Apokalypse
  • Sieveking Verlag - 1913 Bilder vor der Apokalypse
  • Sieveking Verlag - 1913 Bilder vor der Apokalypse
  • Sieveking Verlag - 1913 Bilder vor der Apokalypse
  • Sieveking Verlag - 1913 Bilder vor der Apokalypse
  • Sieveking Verlag - 1913 Bilder vor der Apokalypse
  • Sieveking Verlag - 1913 Bilder vor der Apokalypse

1913

Bilder vor der Apokalypse

Preview
€ 34,90 [D] inkl. gesetzl. MwSt.
€ 35,90 [A]
zzgl. Versandkosten
Hrsg. von der Franz
Marc Museumsgesell-
schaft durch Cathrin Klingsöhr-Leroy
Mit Beiträgen von Florian Illies und Cathrin Klingsöhr-Leroy

21 x 21,5 cm
120 Seiten
66 Abb. in Farbe, 13 Abb. in S/W
Geb. mit Schutzumschlag
Oktober 2013

ISBN 978-3-944874-00-5 (Deutsch)

* Alle Schweizer Preise sind unverbindliche Ladenpreise.

1913 – ein Jahr der Widersprüche, voll der Lebensfreude, aber auch der Lebensangst und Lebensflucht, ein Jahr, das die darauffolgenden Dekaden stark geprägt hat. Vielfältige Ereignisse sowie schicksalhafte Begegnungen finden statt, bahnbrechende Werke und Theorien verändern den Blick auf die Realität, und überall liegt das nervöse Zittern kreativer Entladung in der Luft. Wilhelm II. ernennt sich selbst zum deutschen »Friedenskaiser«. Franz Marc flieht aus dem großstädtischen »Babylon« München aufs Land. Louis Armstrong spielt zum ersten Mal in einer Band und Gertrude Stein empfängt in ihrem Pariser Salon die künstlerische Avantgarde. Während bei Ausgrabungen in Ägypten die Nofretete-Büste gefunden wird, kreiert Marcel Duchamp sein erstes Readymade.  

In Musik, Literatur und vor allem in der bildenden Kunst fand diese besondere Atmosphäre der Erwartung, der Verlustangst und der Zivilisationskritik bleibenden Ausdruck. Das Œuvre Franz Marcs etwa ist 1913 von scheinbaren Widersprüchen geprägt: Neben Rückblicken auf die Tradition finden sich abstrakte oder apokalyptische Werke wie Das arme Land Tirol, die neben paradiesischen Motiven, etwa dem Turm der Blauen Pferde, stehen. Auch der »Brücke«-Künstler Ernst Ludwig Kirchner lässt mit exaltierten Stadtbildern und dem Paradies auf Fehmarn Gegensätze aufeinanderprallen. Daneben steht die zeitlose Poesie der Werke Paul Klees und Wassily Kandinskys, aber auch die Entwicklung des Synthetischen Kubismus, des Futurismus und des Konstruktivismus.

Der Bildband zeigt Werke der bildenden Kunst, historische Fotografien und Zitate in ungewöhnlichen neuen thematischen Zusammenhängen. So wird das enge Beziehungsgeflecht der Avantgarde-Künstler ebenso deutlich wie die fruchtbaren konzeptuellen Gegensätze von Stadt und Land, Utopie und Apokalypse.

Zur Ausstellung im Franz Marc Museum, Kochel am See, 13.10.2013–19.01.2014

 

Bilddownload

Franz Marc 1913 Buchcover 1913
Bilder vor der Apokalypse
Sieveking_Verlag_1913_Atget Eugène Atget
Corsets, Boulevard de Strasbourg, 1912
Silbergelatineabzug auf Barytpapier, 23,3 x 17,1 cm
Münchner Stadtmuseum, München
Sieveking_Verlag_1913_Kirchner Ernst Ludwig Kirchner
Blaue Artisten, 1914
Öl auf Leinwand, 122 x 91 cm
Franz Marc Museum, Kochel am See, Dauerleihgabe aus Privatbesitz
© Walter Bayer, München
Sieveking_Verlag_1913_Macke August Macke
Große Promenade, 1914
Öl auf Leinwand, 74 x 106 cm
Franz Marc Museum, Kochel am See, Dauerleihgabe aus Privatbesitz
© Walter Bayer, München
Sieveking_Verlag_1913_Marc1 Franz Marc
Gazellen, 1913/14
Tempera, 55,5 x 71,3 cm
Franz Marc Museum, Kochel am See, Dauerleihgabe aus Privatbesitz
Sieveking_Verlag_1913_Marc2 Franz Marc
Noah mit Füchsen, 1913
Aquarell, 33,5 x 27,8 cm
Franz Marc Museum, Kochel am See, Franz Marc Stiftung, Schenkung W. Winterstein
© Galerie Art Focus
Sieveking_Verlag_1913_Marc3 Franz Marc
Getötetes Reh, 1913
Aquarell (aus Skizzenbuch XXVIII), 16,3 x 13 cm
Franz Marc Museum, Kochel am See, Stiftung Etta und Otto Stangl
© Walter Bayer, München
Sieveking_Verlag_1913_Schiele Egon Schiele
Stehende mit gefalteten Händen, 1914
Gouache und Bleistift, 48 x 30,5 cm
Privatsammlung