Agentur

Double Vision

Albrecht Dürer & William Kentridge

€ 34,90 [D]
inkl. gesetzl. MwSt.
€ 35,90 [A]
zzgl. Versandkosten
Bestellen bei:
Mit Klick des Buttons geben Sie noch keine verbindliche Bestellung ab. Weitere Informationen zum Vertragsschluss erhalten Sie in unseren AGB.
Interview mit William Kentridge
Texte von Klaus Krüger, Andreas Schalhorn, Elke Anna Werner, Nadine Rottau, Michael Roth und Marlies Breuss


24 x 32 cm
208 Seiten
241 Abb.
Broschur
im Verlag vergriffen

ISBN 978-3-944874-37-1 (Deutsch/Englisch)


/ Zwei Visionäre im Dialog

William Kentridge (geb. 1955 in Johannesburg), einer der bedeutendsten Künstler unserer Zeit, nimmt in seinen Arbeiten immer wieder Bezug auf das druckgrafische Œuvre des großen deutschen Renaissancekünstlers Albrecht Dürer (1471 – 1528). Er greift Bildideen und einzelne Motive Dürers auf und setzt wie dieser das spannungsreiche Zusammenspiel von schwarzen Linien und weißem Papier gezielt für die Ausformulierung seiner Bildwelten ein. Dabei entsteht ein ganz eigener Blick auf das Medium der schwarz-weißen Druckgrafik.

Durch die Gegenüberstellung werden technisch mediale, ästhetische und inhaltliche Gemeinsamkeiten und Unterschiede beider Künstler deutlich. Ausgehend von William Kentridges kritischem Rückblick auf die Moderne, deren Selbstverständnis als rationale und zivilisierte Epoche er infrage stellt, verändert sich der Blick auf die Kunst Albrecht Dürers, der in seiner Kunst ebenfalls die tief greifenden politischen, religiösen und gesellschaftlichen Umbrüche zu Beginn der Neuzeit reflektierte. Es entsteht ein dynamischer Dialog zwischen zwei Epochen.

Ausstellung im Kulturforum, Berlin, vom 20.11.2015 bis 06.03.2016.
Ausstellung in der Staatlichen Kunsthalle, Karlsruhe, vom 10.09.2016 bis 08.01.2017

Eine Ausstellung des DFG-Transferprojektes »Evidenz ausstellen« der Freien Universität Berlin und des Kupferstichkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin.