Agentur
  • Verve - The Sound of America

Verve

The Sound of America

€ *VERGRIFFEN* [D]
inkl. gesetzl. MwSt.
€ *VERGRIFFEN* [A]
zzgl. Versandkosten
Bestellen bei:
Mit Klick des Buttons geben Sie noch keine verbindliche Bestellung ab. Weitere Informationen zum Vertragsschluss erhalten Sie in unseren AGB.
Von Richard Havers mit einem Vorwort von Herbie Hancock


Aus dem Englischen
von Tracey J. Evans und Reinhold Unger

21,6 x 27,7 cm
400 Seiten
ca. 1000 Abb.
in Farbe und S/W
Hardcover mit Schutzumschlag
VERGRIFFEN

ISBN 978-3-944874-06-7 (Deutsch)


/ Die gesamte Geschichte des Jazz erzählt mit einzigartigem Archivmaterial

/ Das ultimative Handbuch zu den Verve-Künstlern und ihrer Musik

Mit seinem Label Verve Records schuf Norman Granz eine Legende: Beinahe alle bedeutenden Jazzkünstler standen bei ihm unter Vertrag. Verve Records war das Zuhause einiger der größten Musiker der Musikgeschichte, darunter Count Basie, Billie Holiday, Dizzy Gillespie, Lionel Hampton und Ella Fitzgerald, sowie Geburtsstätte ihrer unvergesslichen Songs.

Im Amerika der 1950er- und 1960er-Jahre, das noch eine strenge Rassentrennung verfolgte, organisierte Granz Konzerte für alle Bevölkerungsgruppen, die große Beachtung in den Medien fanden. Sie brachten das Publikum über die Grenzen der Musikszene hinaus zusammen und thematisierten auf innovative Weise die Diskriminierung in Amerika.

Dieser reich bebilderte Band stellt die wichtigsten Künstler und Alben von Verve Records anhand einer Fülle von Material wie Interviews, Plattencovers, Medienberichten und vielen noch nie publizierten Dokumenten aus dem Archiv des Labels vor. Ein Muss für jeden Jazzfan.

Richard Havers ist Spezialist für Jazz bei der Universal Music Group, für die er u. a. CD-Editionen wie Louis Armstrong: Ambassador of Jazz, Impulse! Records und Ella Fitzgerald produzierte. Als Autor veröffentlichte er auch Blue Note – The Finest in Jazz since 1939, ebenfalls im Sieveking Verlag.