Créma catalana

Créma catalana ist ein feines Dessert aus Spanien – genauer: Katalonien. Sie wird in einfachen Tonschalen serviert und ähnelt der französischen Crème brûlée. Wie diese tolle Süßspeise zubereitet wird, erfährst Du hier:

PORTIONEN 6

ZUBEREITUNGSZEIT CA. 40 MIN.

SCHWIERIGKEIT MITTEL

ZUTATEN

  • 700 g flüssige Sahne
  • 125 ml Milch
  • 1 Zimtstange
  • 1 Vanilleschote, der Länge nach aufgeschnitten und das Mark herausgekratzt
  • 3 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 8 Eigelb
  • 125 g extrafeiner Zucker
  • Für den Karamell 75 g extrafeiner Zucker

Für den Karamell

  • 75 g extrafeiner Zucker

Zubereitung

Den Backofen auf 140 °C vorheizen und zwei ofenfeste Formen (à 450 ml Fassungsvermögen) in eine mit einem Geschirrtuch ausgelegte Auflaufform stellen. Die Sahne mit der Milch, der Zimtstange, der Vanilleschote und dem Vanillemark, der Zitronen- und Orangenschale in einem Topf zum Kochen bringen. Den Topf danach sofort vom Herd nehmen und die Mischung 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend durch ein Haarsieb in einen sauberen Topf streichen.

In einer großen hitzebeständigen Schüssel die Eigelbe mit dem Zucker cremig aufschlagen. Die Sahnemischung erneut zum Kochen bringen und nach und nach über die Eigelbe gießen, dabei laufend mit dem Schneebesen rühren. Diese Mischung danach durch ein feinmaschiges Sieb in einen Krug passieren.

Die Formen zu zwei Dritteln mit der Mischung füllen, die Auflaufform auf den Backofenrost stellen und die Formen bis knapp unter dem Rand mit Creme auffüllen. So viel heißes Wasser in die Auflaufform gießen, dass es bis zur halben Höhe der Formen reicht. Die Creme etwa 30 Minuten im Backofen garen, bis sie gestockt und in der Mitte noch leicht schwabbelig ist.

Die Formen aus dem Wasserbad nehmen, die Creme 20 Minuten abkühlen lassen und danach für einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Cremes gleichmäßig mit dem Zucker bestreuen, unter dem heißen Backofengrill oder mit einem Crème-brûlée-Brenner goldbraun karamellisieren und sofort servieren.

Kategorien

Tags

Ähnliche Artikel

Polenta mit Gorgonzola

Diese Polenta ist die perfekte Beilage zu Eintöpfen oder deftigen Braten, überzeugt aber auch als eigenständiges Gericht. Schnell gemacht und eine geschmackliche Sensation!

Vielfältige Eierrezepte

Ein Ei? Herrliche Delikatesse, egal ob gebraten, gerührt oder gekocht. Die besten Eierrezepte aus unseren Kochbuch »Ei lá carte«.

Baby-Auberginen Gefüllt mit Knoblauch, Walnuss & Granatapfel

Gefüllt mit Knoblauch, Walnuss & Granatapfel – diese Baby-Auberginen machen nicht nur süchtig, sondern beeindrucken auch alle Gäste.

Rotes Thai-Curry mit Huhn

Das Geheimnis eines guten roten Currys sind Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer – sie erst schaffen den »Körper«! Rezept mit Schlangenbohnen, Paprika und Limette.