I Am Awesome: Auberginen-Sandwich mit Parmesan

Das Gericht ist eine spielerische Version des italienischen Auberginenauflaufs Parmigiana di Melanzane. Die gebackene Version vermeidet das Ölige von frittierten Auberginen, ist dank einer einfachen Polenta-Panade aber trotzdem recht üppig. Mit einer veganen Ricotta und Parmesan getoppt, ist das Sandwich so lecker wie unkompliziert in der Zubereitung zu Hause.

PORTIONEN 6

ZUBEREITUNGSZEIT Ca. 20 Minuten

SCHWIERIGKEIT Leicht

Zutaten

Für die gebackene Aubergine
  • 400 ml Feigen-Balsamico-Dressing
  • 320 g feine Polenta
  • 35 g getrocknete italienische Kräutermischung
  • 1 1/2 EL Himalayasalz
  • 1 EL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 mittelgroße Aubergine (etwa 450 g), in 1 cm dicke Scheiben geschnitten

Zum Servieren

  • 6 halbierte Ciabatta- oder italienische Brötchen
  • 240 ml Marinara-Sauce plus mehr, falls erforderlich
  • 125 g Cashew-Ricotta
  • 30 g Babyrucola
  • 60 g Paranuss-Parmesan

Zubereitung

Für die gebackene Aubergine den Backofen auf 175 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und beiseitestellen.

Das Dressing in eine große flache Schale oder Schüssel gießen. In einer zweiten großen flachen Schale oder Schüssel Polenta, italienische Kräuter, Salz un d Pfeffer vermischen.

Jede Auberginenscheibe in das Dressing tauchen, dann sorgfältig in der Polenta-Mischung wenden. Die panierten Auberginenscheiben nebeneinander auf das vorbereitete Backblech legen und so fortfahren, bis alle Scheiben verteilt sind.

Im Ofen 20 Minuten backen, bis die Panade knusprig ist und sich die Aubergine in der Mitte weich anfühlt.

Für die Sandwiches auf das halbierte Brötchen erst 1 oder 2 Scheiben Aubergine legen, dann einige Esslöffel der Marinara-Sauce, eine dünne Schicht Ricotta, eine kleine Handvoll Rucola und etwas Paranuss-Parmesan. Die obere Brötchenhälfte auflegen und nach Belieben in zwei Hälften schneiden.

Kategorien

Tags

Ähnliche Artikel

Polenta mit Gorgonzola

Diese Polenta ist die perfekte Beilage zu Eintöpfen oder deftigen Braten, überzeugt aber auch als eigenständiges Gericht. Schnell gemacht und eine geschmackliche Sensation!

Vielfältige Eierrezepte

Ein Ei? Herrliche Delikatesse, egal ob gebraten, gerührt oder gekocht. Die besten Eierrezepte aus unseren Kochbuch »Ei lá carte«.

Créma catalana

Créma catalana ist ein feines Dessert aus Spanien – genauer: Katalonien. Sie wird in einfachen Tonschalen serviert und ähnelt der französischen Crème brûlée. Wie

Baby-Auberginen Gefüllt mit Knoblauch, Walnuss & Granatapfel

Gefüllt mit Knoblauch, Walnuss & Granatapfel – diese Baby-Auberginen machen nicht nur süchtig, sondern beeindrucken auch alle Gäste.