Kulinarik

Pasta mit karamellisierten Zwiebeln

Pasta

mit karamellisierten Zwiebeln

Die tiefe Süße von richtig karamellisierten Zwiebeln bildet die Basis dieser unglaublich einfachen, aber köstlichen Pastasauce. Wenn Du das Rezept beherrschst, lässt es sich nach eigener Vorliebe abwandeln. Du kannst es richtig scharf machen und während der letzten Minuten eine Prise Chiliflocken an die schmorenden Zwiebeln geben, oder zwei fein gehackte Knoblauchzehen zufügen, um den Geschmack intensiv abzurunden.

  • Für

    2 Personen
  • Ca.

    60 Minuten
  • Schwierigkeit

    Leicht

Zutaten

  • 350 g Zwiebeln, fein gehackt (3 kleine weiße Zwiebeln oder 2 große braune Zwiebeln)
  • 3 EL Butter + 1 EL zum Abrunden (falls gewünscht)
  • Salz
  • 120 ml trockener Weißwein
  • 250 g Pasta (welche Form auch immer vorrätig ist)
  • Parmesan
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Die Butter in einem kleinen Topf auf mittlerer bis kleiner Stufe zergehen lassen. Die Zwiebeln zufügen, salzen und gut umrühren. Den Deckel auflegen und die Zwiebeln 15 Minuten anschwitzen.

Den Deckel abheben, sorgfältig umrühren und weitere 45 Minuten garen. Regelmäßig umrühren, insbesondere wenn die Zwiebeln zu karamellisieren beginnen, denn dann haften sie leicht am Topfboden an.

Nach einer vollen Stunde Garzeit die Zwiebeln probieren. Auch wenn sie mit Salz gewürzt wurden, sollte doch ihre Süße durchkommen.

Nun den Wein zugießen und die Hitze auf eine hohe Stufe stellen. Unter regelmäßigem Rühren kochen, bis der Wein fast vollständig reduziert ist und sich eine dicke, zwiebelige Sauce ergibt. Mit Salz abschmecken und beiseitestellen.

Die Pasta je nach Form 6–7 Minuten kochen – sie sollte etwas bissfester bleiben als normalerweise, da sie noch kurz mit den Zwiebeln gekocht wird.

Die Pasta direkt aus dem Kochwasser in den Topf mit Zwiebelsauce geben und eine viertel Tasse des Kochwassers mit in den Topf geben. Kurz auf hoher Stufe umrühren und (falls gewünscht) den letzten Esslöffel Butter zufügen. Weiter im gleichen Rhythmus rühren, bis Pastawasser, Butter und Zwiebelsauce sich verbunden haben und angedickt sind – die Sauce muss aber flüssig genug bleiben, um der Pasta einen glänzenden Überzug zu geben. Probieren und eventuell mit Salz nachwürzen.

Sofort mit frisch geriebenem Parmesan und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer servieren.

Mehr Rezepte gefällig?

All die simplen Tipps, die den feinen Unterschied ausmachen: Falls Du das Buch noch nicht hast und Du Deine grundsätzliche Techniken vertiefen möchtest, dann klicke hier, um das Buch zu sehen.

Keine Produkte im Warenkorb