Unkategorisiert

Rote Linsensuppe mit Masala-Joghurt

Rote Linsensuppe
mit Masala-Joghurt

Diese Linsensuppe ist einer Suppe nachempfunden, die die Autorin Darina Allen im Little Fox in Ennistymon im County Clare verzückte. Im Handumdrehen fertig, sättigend und superlecker. Guten Appetit!

  • Für

    6 Personen
  • Ca.

    20 Minuten
  • Schwierigkeit

    Einfach

Zutaten

  • 6 EL Olivenöl extra vergine oder Butter
  • 225g Zwiebeln, gehackt
  • 2 TL geschälte und geriebene frische Kurkuma
  • 225g rote Linsen
  • 1,2 l selbst gemachte Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • 2 TL Kürbiskerne
  • 2 TL Sonnenblumenkerne
  • je 1 TL dunkle und helle Sesamsamen
  • 1 Spritzer Zitronensaft, zum Abschmecken
  • Meersalzflocken und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Koriandergrün, zum Servieren

Für den Masala-Joghurt

  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 6 EL Naturjoghurt

Zubereitung

In einem Topf mit schwerem Boden (mit 22 cm Durchmesser oder 3,3 Liter Fassungsvermögen) 2 EL Öl erhitzen. Die Zwiebeln hineingeben, dann den Deckel auflegen und die Zwiebeln bei niedriger Temperatur 5–10 Minuten anschwitzen, bis sie weich sind, aber noch nicht gebräunt.

Die frische Kurkuma hinzufügen und 1–2 Minuten anschwitzen, dann die Linsen hinzugeben. Großzügig mit Salz und Pfeffer würzen. Die Brühe hinzufügen, zum Kochen bringen und 6–8 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind.

Inzwischen in einer kleinen Schüssel Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne und Sesamsamen mit den restlichen 4 EL Olivenöl extra vergine vermischen.

Für den Masala-Joghurt in einem Mörser die Kreuzkümmel- und die Koriandersamen zu einem feinen Pulver zerstoßen. In einer Schüssel mit dem Naturjoghurt verrühren und mit Salz abschmecken. Die Suppe in der Küchenmaschine oder im Mixer grob pürieren. Abschmecken und mit etwas Zitronensaft und mehr Salz und Pfeffer nachwürzen, falls erforderlich.

Die Suppe in große Suppenschalen schöpfen, mit Masala-Joghurt garnieren und mit den Kernen und Samen bestreuen. Mit frischem Koriandergrün anrichten und so bald wie möglich servieren.

Mehr Rezepte gefällig?

Ein paar Zutaten in den Topf, Deckel drauf, ab in den Ofen und – fertig! Einfacher geht’s kaum: Egal, ob man für Familie, Freunde oder auch mal nur für sich allein kocht. Ob Auflauf, Curry, Frittata, Eintopf, Suppe oder Bowl – in den mehr als hundert Rezepten findet zusammen, was zusammengehört. Und zugleich Zeit spart, Nerven schont, und erlaubt, Gäste einzuladen, ohne stundenlang in der Küche zu verschwinden.

Keine Produkte im Warenkorb