Currywurst und Grünzeug

Rezepte für die Kantine von Morgen

  • Über 80 einfache Rezepte für Viele
  • Nachhaltig, simpel, vielfältig & lecker
  • Handwerkliche Verarbeitung & echter Geschmack
Vorbestellbar, erscheint im Sept. 2024
So lange der Vorrat reicht! Direktversand

25,00 

Check out with PayPal

Kostenfreier Versand in Deutschland
In 2–4 Werktage bei Ihnen
Sicherer und vertrauenswürdiger Kauf mit:

mollie_wc_gateway_creditcardmollie_wc_gateway_creditcardmollie_wc_gateway_creditcard
PayPal
Sofort Uberweisung

Details

Herausgeber: Speiseräume – Büro für angewandte Ernährungspolitik GmbH
19 x 25 cm
ca. 200 Seiten
ca. 100 Abb.
Hardcover
ET Sept. 2024
ISBN 978-3-947641-32-1

Beschreibung
»Currywurst und Grünzeug« bringt nachhaltigen Wandel in die Küchen und zeigt, wie einfach und lecker zukunftsfähiges Kochen für Viele sein kann. Mit über 80 Rezepten inspiriert das Kochbuch zu schmackhaften und bezahlbaren Gerichten. Speziell erdacht und erprobt für die Gemeinschaftsgastronomie, mit kurzen Anleitungen und übersichtlichen Zutatenlisten.
Die von Köchen entwickelten Rezepte haben die Bedürfnisse der Großküchen im Blick. Sie können leicht in bestehende Menülinien integriert werden und lassen dabei genug Raum für die eigene Kochexpertise und Kreativität. Hier kommen saisonale Gemüsevielfalt sowie Bouletten gleichermaßen auf die Teller und liefern neue Ideen für Catering und Gemeinschaftsgastronomie. Lecker und gut, für Mensch und Planet – für die Kantine von Morgen.
Das Projekt Kantine Zukunft verändert gemeinsam mit Küchenteams, von Kita bis Krankenhaus, die Kantinenlandschaft hin zu mehr Wertschätzung und Qualität. Das Ziel: Kantinen als Orte zu gestalten, an denen gesunde, nachhaltige und vor allem leckere Mahlzeiten angeboten werden. Patrick Wodni, stellvertretender Projektleiter der Kantine Zukunft, ist Koch mit langjähriger und vielseitiger Erfahrung. Unter seiner Leitung wurde »Currywurst und Grünzeug« für die Gemeinschaftsgastronomie entwickelt. Kantine Zukunft ist ein Projekt der Speiseräume – Büro für angewandte Ernährungspolitik GmbH und wird von der Berliner Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz gefördert.